Worum geht’s…?

Zwei Singles. 150 Tage. Eine Mission.

Stell dir vor, dir geht es gerade wieder richtig gut, du bist Single und Drama-frei. Dann triffst du diesen Kerl. Den #Typvongesternnacht. Und irgendwie ist da was zwischen euch – aber von Anfang an läuft es alles andere als smooth. Wie schon bei X-Versuchen zuvor. Aber dieser Typ … No risk, no fun?

Love at first Clubaufriss und Tinderly ever after?

Lohnt es sich in den heutigen, digitalen Date-Zeiten überhaupt noch, Zeit und Gefühle investieren? Vieles schabt doch eh nur an der Oberfläche – oder eben zwischen zwei Whats-App Chats. Außerdem heißt es ja: Je mehr Beziehungen (und schlechte Dates?) man hinter sich hat, desto mehr emotionale Päckchen trägt man mit sich rum. Super!

Also soll man es lieber gleich lassen und Single bleiben? Und wenn es dem anderen ganz genau so geht?

Denn dieses Mal kommt auch der männliche Gegenpart zu Wort!

FeliundLeo

 

 

… und umgekehrt. So wie es auch normalerweise läuft, wenn Mann und Frau sich kennenlernen, wissen wir nicht, was der andere als nächstes vorhat. „Voll real” quasi. Lasst uns gemeinsam dieses ewige Mysterium lösen: Was denkt Frau/Mann wirklich?

Der Plan:

Wir, also Feli und Leo, nehmen uns 150 Tage Zeit. Eine 150 Tage Probefahrt für die Beziehung. Das ist fast ein halbes Jahr und damit Zeit genug, um auszuloten, ob der andere eine ungewöhnlich hysterische Ader, den Tick, dreckige Socken überall zu verteilen, oder gar ein My-Little-Pony-Stickeralbum hat.

Erst nach 150 Tagen, dann aber ohne wenn und aber, fällt die Entscheidung: Zusammenbleiben, oder nicht?

Auf die Dates, fertig  – und hier geht es los! 

 

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.